Wir sind umgezogen!

Jetzt: Münchener Str. 47

 Indien mitten in Rosenheim

 

 

Geheimnisse" der indischen Küche

Nan ist nicht nur eine Beigabe zu den "Curries", sondern sie ersetzen auch das Besteck. Mit Nanstückchen nimmt der Inder seine Speise auf und löffelt damit auch die Soße. Das Wort "Curry" wird für viele indische Gerichte gebraucht, die mit einer typischen Soße zubereitet sind. Es handelt sich um eine Zusammenstellung verschiedener Gewürze, die - jeweils individuell abgestimmt - immer wieder anders schmeckt. Jede Hausfrau und jeder Koch verwenden eine eigene, typische Curry-Gewürzmischung, deren Zusammensetzung wie ein Geheimnis gehütet wird.

 

Das Geheimnis eines guten Gewürzes liegt nicht nur in der großen Auswahl, sondern vor allem darin, diese sorgfältig aufeinander abzustimmen und beim Kochen so zu behandeln, daß ihr Aroma zur vollen Entfaltung kommt.

Die indische Küche

Die indische Küche umfasst viele verschiedene regionale Gerichte und Kochstile, die vom Himalaya bis zur Südspitze Indiens reichen und so verschieden sind, dass eine Zusammenfassung unter einem Begriff kaum möglich ist. Als Inbegriff indischer Küche gilt bei uns Europäern die Vielfalt der Gewürze und das Verwenden von scharfen Soßen.

 

Die Vielfältigkeit der indischen Küche spiegelt nicht nur die enorme Größe des Landes, sondern auch dessen Religions- und Kulturgeschichte wider. So findet man in der indischen Küche viele Elemente der orientalischen Küche, aber auch westliche Einflüsse der ehemaligen Kolonialmächte. Diesen ist es zu verdanken, dass z. B. Tomaten, Kartoffeln und Chili Einzug in die indische Küche hielten.

Öffnungszeiten

Montag - Sonntag

11.00 - 15.00 und 17.30. - 24.00 Uhr

- Kein Ruhetag -

Reservierung: 08031 2214632

Lieferzeiten

Montag - Sonntag

11.30 - 14.00 und 17.30. - 22.00 Uhr

- Kein Ruhetag -

Onlinebestellung